BGM Forum Südniedersachsen informiert über Vorteile und Trends des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Vor dem Hintergrund des Fach- und Arbeitskräftemangels gewinnt die Gesundheitsförderung und Prävention für Arbeitgeber an Bedeutung. Zugleich befindet sich das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) an vielen Stellen noch in den Anfängen oder aber erreicht die Zielgruppen nicht adäquat.

Hier setzt das BGM-Forum Südniedersachsen an, das GWG – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH, WRG – Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH, die Göttinger Geschäftsstelle der IHK Hannover, Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen und SüdniedersachsenStiftung am 11. Juni erstmals im StartRaum Göttingen ausgerichtet haben.
Vor dem Hintergrund des Fach- und Arbeitskräftemangels gewinnt die Gesundheitsförderung und Prävention für Arbeitgeber an Bedeutung. Zugleich befindet sich das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) an vielen Stellen noch in den Anfängen oder aber erreicht die Zielgruppen nicht adäquat. Hier setzt das BGM-Forum Südniedersachsen an, das GWG – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH, WRG – Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH, die Göttinger Geschäftsstelle der IHK Hannover, Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen und SüdniedersachsenStiftung am 11. Juni erstmals im StartRaum Göttingen ausgerichtet haben.
Das zentrale Veranstaltungsformat für Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zu gesundheitsförderlichen Themen im Betrieb richtet sich an Mitarbeitende, die für das betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig sind. Dabei wurden aktuelle Gesundheitsthemen- und Trends mit Praxisfokus aufgegriffen, um Arbeitsplätze in der Region gesundheitsförderlicher zu gestalten sowie Unternehmen verschiedenster Branchen aus Südniedersachsen für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und untereinander zu vernetzen.
„Durch den Austausch von lokalem Wissen, Ressourcen und Innovationen stärken wir nicht nur die Gesundheit unserer Mitarbeitenden, sondern auch die Widerstandsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandortes“, betont WRG-Geschäftsführer Marc Diederich. Christian Grascha, Leiter der Göttinger Geschäftsstelle der IHK Hannover, ergänzt: „Wir unterstützen dieses neue Format, weil die gesundheitliche Vorsorge in den Unternehmen mittlerweile ein wichtiger Faktor der Arbeitgeberattraktivität sowie ein Beitrag zur Sicherung von Fach- und Arbeitskräften ist."
Neben einem Impulsvortrag zu „Zielgruppenspezifischem Gesundheitsmanagement“ von Jonas Bünger (Bünger Health Consulting GmbH) und Best Practice Beispielen im BGM hatten die mehr als 60 Teilnehmer:innen in mehreren Workshops unter Anleitung von Silja Tyllilä, Kristina Bauhahn (bzp AG) und Dr. Michaela Czech (Barmer Krankenkasse) Gelegenheit, sich spezifischen Aspekten des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu widmen.
„Die gemeinsame Unternehmensbefragung Ende 2023 mit der WRG hat gezeigt, dass BGM für hiesige Unternehmen sehr wichtig aber auch eine spannende Herausforderung ist“, macht GWG-Geschäftsführer Jens Düwel deutlich. Diese Rückmeldung hat auch Projektleiterin Tara Brune aus dem Netzwerk der Arbeitgeber-Initiative TOPAS der SüdniedersachsenStiftung erhalten. „Der Zuspruch zu unserer Auftaktveranstaltung hat uns nochmals darin bestätigt, dass ein BGM-Forum für die Region ein großer Gewinn ist“, so Brune.
Für die Zukunft sind zwei Präsenzveranstaltungen und eine Onlineveranstaltung pro Jahr geplant. Gefördert wird das BGM Forum Südniedersachsen von der BGF Koordinierungsstelle Niedersachsen. Veranstaltungssponsor waren Bünger Health Consulting sowie die BARMER Krankenkasse. Das System-Büro Struckmeier GmbH hat zudem gesundheitsförderliche Büroausstattung zum Ausprobieren bereitgestellt.
„Uns ist die Vernetzung der Region in Gesundheitsthemen wichtig. Wir freuen uns, nun mit allen wichtigen regionalen Kräften das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement gezielt und gemeinsam voranzutreiben“, betont Laura Klocker von der Gesundheitsregion Göttin-gen/Südniedersachsen.
 

Bildunterschrift: Impressionen vom BGM-Forum Südniedersachsen am 11. Juni im StartRaum Göttingen. Fotos: SüdniedersachsenStiftung/Christoph Mischke.

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Christiane Folttmann

Geschäftsführung 
Tel: 05561/ 31319-25
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Projektmanagement
Kommunikation

Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de

Alice Werner

Projektmanagement
Standortentwicklung

Tel.:  05561/ 31319-26
a.werner(at)einbeck-marketing.de