Hahnemühle geht mit virtueller Messe neue Wege

|  DigitalisierungStandortmarketingVeranstaltungen

Virtuelle Messen sind seit der Covid-19 Pandemie die Treffpunkte von Geschäftspartnern in allen Branchen. Hahnemühle ist Ende Januar 2021 gemeinsam den Partnern Schmincke und da Vinci einen neuen Weg gegangen und hat eine eigene virtuelle Messe veranstaltet – für Geschäftskunden und Konsumenten weltweit. Die ersten dreitägigen CAA digital Creative Days waren ein Erfolg.

 Das Hahnemühle Programm zog viele Interessenten an. Die Aufnahmen wurden in den Enstyle Studios aufgenommen, professionell begleitet und auf den Hahnemühle Youtube Kanal live in 4K-Qualität gestreamt. Alle Aufzeichnungen wurden in Englisch produziert und direkt hochgeladen, so konnten auch internationale Kunden alle News, trotz Zeitverschiebungen, zeitnah abrufen. Die Welcome Note der CEOs von da Vinci, Schmincke und Hahnemühle ließen sich trotz Wochenende viele nationale und internationale Kunden nicht entgehen.

Die ersten virtuellen CAA digital Creative Days waren für uns alle im Vorfeld und in der Durchführung sehr aufregend. Das Feedback, das wir erhalten haben und die weiterhin steigende Anzahl an Aufrufen des bereitgestellten Contents, zeigen uns, dass dieser Weg der richtige war. Trotz der Pandemie und dem Lockdown in vielen Ländern haben wir es geschafft, unsere Neuprodukte gut in den Markt einzuführen. Selbstverständlich kann eine virtuelle Messe nicht den persönlichen Kontakt mit unseren Geschäftspartnern auffangen. Auch Produkteinführungen sind deutlich schwieriger, wenn die reine Ansicht eines Produkts überzeugen muss und die Haptik, insbesondere bei analogen Produkten wie unseren Papieren, fehlt. Trotzdem sind virtuelle Events eine gute Alternative“, so das Resümee von Jan Wölfle, CEO der Hahnemühle-Gruppe.

Durch alle Live Sessions wie die Keynote „Recap & Outlook 2020/2021“ von Jan Wölfle, CEO der Hahnemühle-Gruppe, sowie die weltweiten Produkteinführungen Natural Line und FineNotes führte sympathisch und eloquent Moderatorin Dany Michalski. Mit dem globalen Launch der Natural Line lüftete Hahnemühle das Geheimnis um ihren neuesten Sortiment-Zuwachs im Bereich der Künstlerpapieren. Bereits seit 2008 mit der Einführung des Mixed Media Papiers Bamboo richtet das Unternehmen verstärkt sein Augenmerk auf schnellwachsende und nachhaltige Rohstoffe. Mit den neuen Papieren Agave Watercolour und Hemp Sketch setzt Hahnemühle konsequent den Fokus auf weitere ressourcenschonende Papiere ganz im Zeitgeist des Umweltschutzes. Die neue Produktfamilie Hahnemühle Natural Line umfasst alle Papiere aus umweltfreundlichen Fasern.

Zudem verkündeten die Produktmanagerin Rana Ardal-Altun und Marketing Direktorin Ann Kristin Nohlen eine Sortimentserweiterung einer sehr erfolgreichen Produkteinführung des vergangen Jahres: Die Papiere der bei Urban Sketchern sehr beliebten Toned Watercolour Books sind nun in drei Blockformaten erhältlich. Die grau und beige getönten Papiere mit der klassischen Aquarellstruktur sind ab sofort in A5, A4 im trendigen quadratischem Format 20 x 20 cm verfügbar. Mit dem internationalen Launch von FineNotes by Hahnemühle erweitert Hahnemühle ihre Papierkompetenz im Bereich der Schreibkultur. Die Kollektion für stilvolles Schreiben umfasst noble, ledergebundene Notizbücher mit Premium Schreibpapier mit Wasserzeichen sowie edle Schreibgeräte mit feinen Gravuren oder edlen Prägungen – für ein taktiles Handschrifterlebnis im digitalen Zeitalter! 

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Anja Barlen-Herbig

Geschäftsführung
Tel: 05561/ 31319-25
a.barlen-herbig@einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Standortentwicklung
Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Lena Maier

Eventmanagement/Citymarketing
Tel: 05561/ 31319-24
lena.maier(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Werkstudentin
Tel: 05561/ 31319-29
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de

Freya Lehmann

– Elternzeit –