KWS schließt Geschäftsjahr 2019/2020 erfolgreich ab / Wachstum in allen Produktsegmenten

|  ForschungAgrarStandortentwicklung

„Unser Geschäftsmodell hat sich in herausfordernden Zeiten als überaus robust erwiesen“, kommentierte Eva Kienle, Finanzvorstand von KWS. „Wir sind dank unseres innovativen Sortenportfolios in allen Produktsegmenten gewachsen und konnten unser um Akquisitionseffekte bereinigtes Betriebsergebnis deutlich steigern. Für das neue Geschäftsjahr erwarten wir eine stabile Geschäftsentwicklung.“

Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2019/2020 um 15,2 % auf 1.282,6 (1.113,3) Mio. €. Alle Produktsegmente trugen zum Wachstum bei. Auf vergleichbarer Basis (ohne währungs- und akquisitionsbedingte Effekte) stieg der Umsatz um 10,4 %. Das EBITDA der KWS Gruppe verbesserte sich um 12,9 % auf 225,5 (199,7) Mio. €. Das EBIT ging aufgrund nicht-zahlungswirksamer Effekte im Rahmen der Kaufpreisallokation für die Akquisition von Pop Vriend Seeds in Höhe von 33,0 Mio. EUR auf 137,4 (150,0) Mio. €. zurück. Das Vorjahresergebnis berücksichtigte zudem einen positiven Einmaleffekt aus der Gründung des Joint Ventures Aardevo B.V. Das Finanzergebnis lag mit –7,8 (–5,5) Mio. € unter dem Vorjahreswert. Das Zinsergebnis ging durch die höhere Aufnahme von Fremdkapital auf –18,6 (–15,0) Mio. € zurück, während das Beteiligungsergebnis der at equity bilanzierten Gesellschaften auf 10,8 (9,4) Mio. € anstieg. Die Steuern auf Einkommen und Ertrag beliefen sich auf –34,3 (–40,4) Mio. €. Daraus ergab sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 95,2 (104,0) Mio. € sowie ein Ergebnis je Aktie von 2,89 (3,15) €.

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung 
Event- und Citymanagement

Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Alice Werner

Projektmanagement
Standortentwicklung

Tel.:  05561/ 31319-26
a.werner(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Projektmanagement
Kommunikation

Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de