Manufaktur statt Industrie – beste Berufsaussichten bei Hahnemühle FineArt

|  Traditionsunternehmen

Die älteste deutsche Künstlerpapiermanufaktur Hahnemühle FineArt begrüßt in diesem Jahr fünf junge Menschen zum Start ihrer Ausbildung in Dassel-Relliehausen.

Eine Papiertechnologin und ein Papiertechnologe haben begonnen, das traditionelle Handwerk des Papiermachens zu erlernen. Die Hahnemühle setzt in diesem Bereich nicht nur auf Tradition, sondern auch auf Innovation. Eine Mediengestalterin und zwei Industriekauffrauen werden ebenfalls in den Reihen der Belegschaft. Sie werden unter anderem in den Bereichen Marketing, Einkauf und Vertrieb ausgebildet. 
Die Ausbildung des eigenen Nachwuchses, gehört bei Hahnemühle schon seit dem Gründungsjahr 1584 zur Tradition. Schon früh wurde hier verstanden, dass Humankapital eine der wichtigsten Ressourcen ist und die eigenen Mitarbeiter auch mit zum Erfolg eines Unternehmens beitragen. 

Die Hahnemühle wurde 2019 bereits zum zweiten Mal als deutsche „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet und darf seitdem das Logo, als Zeichen für deutsche Standards, für drei Jahre tragen. Das Unternehmen aus Südniedersachsen ist weltweit bekannt für ihre konstante Qualität und verlässliche Lieferfähigkeit. Mehr als 500 unterschiedliche Papiersorten werden hier, sowohl nach alten Rezepturen aber auch nach neuesten Formulierungen, hergestellt und das immer mit dem eigenen reinen Quellwasser und aus hochwertigen Baumwollfasern, Zellstoffen oder schnell wachsenden Pflanzenfasern wie Bambus, Hanf oder Agave. Alle Papiere sind vegan und erfüllen die höchsten Anforderungen als feinste Künstlerpapiere oder reine Papiere für Life Science Applikationen wie Corona-Schnelltests oder Alltagsmasken. Die Produkte sind in mehr als 130 Ländern weltweit erhältlich. Das Unternehmen hat eigene Vertriebsgesellschaften in Europa, Amerika und der Asia-Pazifik-Region. Davon profitieren auch die Auszubildenen, indem ihnen die Möglichkeit internationaler Praktika geboten wird. Bei der Hahnemühle FineArt haben sie die besten Übernahmechancen. 

Weitere Informationen zu den Ausbildungsplätzen bei Hahnemühle FineArt sind unter www.hahnemuehle.com/ausbildung zu finden.

Fotos: Lisa-Marie Bönig, Johannes Geese, Anna Grotenburg, Charlotte Fricke, Madlen Börries (v.l.n.r.) 
©Hahnemühle FineArt GmbH

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung Event- und Citymanagement
Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Geschäftsführung Standortentwicklung
Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Svea Bode

Eventmanagement
Tel: 05561/ 31319-23
s.bode(at)einbeck-marketing.de

Sina Wiedermann

Projektmanagement
Tel: 05561/ 31319-27
s.wiedermann(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Werkstudentin
Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de

Katharina Klingeberg

Praktikantin
Tel: 05561/ 31319-29
k.klingenberg(at)einbeck-marketing.de