Regionales Fachkräftemarketing für Südniedersachsen | Einbeck Marketing bringt sich in Marketingstrategie ein

|  StandortmarketingStadtmarketing

Einbeck, 6. Juli 2020. Einbeck Marketing bringt sich in das Projekt „Regionales Fachkräftemarketing für Südniedersachsen“ ein. Der steigende Konkurrenzdruck im Standortwettbewerb zwingt viele Regionen, neue Wege zu gehen. Besonders der demografische Wandel sowie die steigende Mobilität haben den Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte maßgeblich beeinflusst.

Im Rahmen des Fachkräftebündnisses Südniedersachsen wird das Projekt mit ca. 124.000 € (50% der Kosten) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und ist auf 30 Monate angelegt (01/2020 bis 06/2022). Die Kofinanzierung wird über die Landkreise Göttingen und Northeim sowie die SüdniedersachsenStiftung erbracht.

„Erfolgreiches Standortmarketing endet nicht an Stadtgrenzen – nur gemeinsam gelingt es, einen Wirtschaftsstandort überregional und international im Wettbewerb zu positionieren. Für das Stadt- und Standortmarketing von Einbeck ist die Arbeitsgruppe aus Wirtschaftsförderungen, Kammern und regionalen Cluster, Marketingkundigen und anderen Arbeitsmarktakteure ein wertvoller Think Tank – und ich freue mich sehr darauf, auch mein Know-how im Standortmarketing in die Fachkräftegewinnung Südniedersachsens einbringen zu können“, erklärt Anja Barlen-Herbig, Geschäftsführung der Einbeck Marketing GmbH.

Im Januar 2020 hat die SüdniedersachsenStiftung in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Göttingen und Northeim damit begonnen, ein Konzept zu erarbeiten, welches die Attraktivität der Region zum Leben und Arbeiten herausarbeitet und wahrnehmbar macht – nach innen wie außen. Bis Juni 2022 soll hieraus eine realisierbare und abgestimmte Fachkräftemarketing-Strategie für die Region vorgelegt werden. Vorbereitung und Konzeptionierung möchte die SüdniedersachsenStiftung unter Mitwirkung und Gestaltung regionaler Akteure erarbeiten – die konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe Fachkräftemarketing Südniedersachsen findet Mitte Juli statt.

Der Erfolg einer Region hängt mehr denn je von ihrer wahrnehmbaren Standortattraktivität ab. Im Fokus des Projektes steht daher die gemeinsame Vermarktung der Region Südniedersachsen unter Einbindung aller relevanten Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen. Im ersten Schritt werden bestehende Aktivitäten, Projekte und Best Practices innerhalb wie außerhalb der Region erfasst und analysiert. Anschließend werden in mehreren themenzentrierten Workshops regions- und bedarfsgerechte Maßnahmen entwickelt (Bottom-up-Prinzip), die es in eine Fachkräftemarketing-Strategie für Südniedersachsen zu überführen gilt. Zudem entsteht das Konzept für ein einheitliches Online-Portal zur Fachkräftegewinnung für Südniedersachsen.

Mit der Darstellung der Region als attraktiver Arbeits- und Lebensraum nach innen und außen verfolgt das Projekt einen ganzheitlichen Ansatz. Neben der Gewinnung qualifizierter Fachkräfte für Südniedersachsen soll auch die Wettbewerbsfähigkeit der Region gesteigert und die regionale Identitäts- und Imagebildung gefördert werden. Besonders kleine und mittlere Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche können von einem regionsübergreifenden Fachkräftemarketing und der damit verbundenen Sichtbarkeit profitieren. Der stärkere Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen verspricht einen entscheidenden Vorschub für die Erreichung regionalstrategischer Umsetzungsziele. Damit das gelingt, entwickelt das Vorhaben kooperative Strukturen und Maßnahmen, die langfristig in der Region etablieren werden sollen.

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Anja Barlen-Herbig

Geschäftsführung
Tel: 05561/ 31319-25
a.barlen-herbig@einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Standortentwicklung
Tel: 05561/ 31319-27
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Lena Maier

Eventmanagement/Citymarketing
Tel: 05561/ 31319-24
lena.maier(at)einbeck-marketing.de

Freya Lehmann

Citymarketing/Kommunikation
Tel: 05561/ 31319-22
f.lehmann(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Werkstudentin
Tel: 05561/ 31319-29
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de