TOPAS - Top Arbeitgeber Südniedersachsen ausgezeichnet

|  Einbeck Business

Die SüdniedersachsenStiftung und die IHK-Geschäftsstelle Göttingen haben, am 2. Februar 2022, 23 Unternehmen erneut als Top Arbeitgeber Südniedersachsen (TOPAS) ausgezeichnet. Auch zwei Einbecker Unternehmen sind vertreten.

Sie alle dürfen ihrer Qualität als Arbeitgeber die nächsten zwei Jahre mit dem TOPAS-Siegel Sichtbarkeit nach innen und außen verleihen.
Dafür haben die Unternehmen individuelle Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung umgesetzt und Standards in den Bereichen Personalführung, Chancengleichheit & Diversität, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz nachgewiesen. Die Rezertifizierung erfolgt alle zwei Jahre. Insgesamt sind zurzeit 40 Unternehmen TOPAS-zertifiziert. 
Nadia Mohseni, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Göttingen, hob die Resilienz und Flexibilität hervor, die die TOPAS-Unternehmen und insbesondere deren Mitarbeiter:innen während der Pandemie an den Tag gelegt haben. Susanne Spellerberg, TOPAS-Projektleiterin bei der SüdniedersachsenStiftung, ergänzte: „Obwohl die Audits hauptsächlich virtuell stattfanden, haben wir beeindruckende Einblicke in die vielen kreativen Ideen und praktischen Maßnahmen erhalten, die die Unternehmen zum Wohle ihrer Mitarbeiter:innen umsetzen.“
Einen Eindruck davon gaben Niklas Gonzales und Ines von Seelen stellvertretend für die ausgezeichneten Unternehmen. Gonzales berichtete, wie die Daume Gruppe ihren gesamten Markenauftritt überarbeitet hat, um die Arbeitnehmerbindung und -gewinnung zu stärken. Im Fokus stehe dabei das Ziel, das Beste aus den zwei Welten „Konzern“ und „Familienunternehmen“ zusammenzubringen. Von Seelen stellte die Digital Academy der THIMM Group GmbH + Co. KG vor. Sie beinhaltet maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote, die sowohl von externen Expert:innen als auch von Mitarbeiter:innen gestaltet werden. Eine PowerPoint-Präsentation fasste zudem die Höhepunkte der übrigen ausgezeichneten Unternehmen aus den vergangenen zwei Jahren zusammen.
Tim Schneider, geschäftsführender Vorstand der SüdniedersachsenStiftung, betonte mit Blick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel die zunehmende Bedeutung, sich sichtbar als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Dazu könne auch das zum 1. Januar 2022 gestartete Projekt „NeWiM – New Work für den nachhaltig-innovativen Mittelstand“ beitragen, das Schneider den Teilnehmer:innen vorstellte. Zudem kündigte er an, dass das TOPAS-Netzwerk im kommenden Jahr weiteren Zuwachs bekommen werde: Am 8. Februar starten fünf Unternehmen und Institutionen in die erstmalige TOPAS-Qualifizierung.
Darüber hinaus erhielten die Teilnehmer:innen praktische Tipps in Sachen Resilienz: Carolin Meyer, Kommunikationstrainerin und Coaching, stellte in einem Impulsvortrag das Programm „Glücksbooster“ vor. „Nach zwei Jahren Corona-Pandemie scheinen die emotionalen Reserven bei vielen Mitarbeiter:innen aufgebraucht“, erläuterte Meyer. Um einer negativen Abwärtsspirale entgegentreten zu können, brauche es daher viele positive Erlebnisse. Wie diese herbeigeführt und bewusst erlebt werden können, zeigte sie den Teilnehmer:innen anhand konkreter Handlungsempfehlungen wie der „Handformel für Achtsamkeit“.
Im Anschluss an das digitale Netzwerk-Treffen gab es Gelegenheit, auf der Plattform wonder.me zu netzwerken und mit den ausgezeichneten Unternehmen zu feiern.

Neue TOPAS-Qualifizierung startet am 8. Februar
Unternehmen und Institutionen aus der Region haben auch in diesem Jahr Gelegenheit, sich erstmals als TOP Arbeitgeber Südniedersachsen zertifizieren zu lassen. Das Kick-off findet am 8. Februar 2022 statt. Ziel ist die Zertifizierung für die Jahre 2023 und 2024. Der Zeitaufwand für die Veranstaltungen beträgt je nach Seminarauswahl zwischen 25 und 36 Stunden. Die Auditgespräche sind für Herbst 2022 vorgesehen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.topas-sns.de oder bei TOPAS-Projektleiterin Susanne Spellerberg (0551/39-21739, susanne.spellerberg@noSpamsuedniedersachsenstiftung.noSpamde).

Die erneute TOPAS-Auszeichnung haben in diesem Jahr erhalten:
• BKK Technoform (Göttingen)
• Copernicus GmbH (Göttingen)
• Daume GmbH (Duderstadt)
• Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co. KG (Wulften)
• Engelhardt Möbelschreinerei (Ebergötzen)
• Göttinger Werkstätten gGmbH
• Hausarztpraxis Bilshausen
• HKS Sicherheitsservice GmbH (Hardegsen)
• KWS SAAT SE & Co. KGaA (Einbeck)
• mod IT Services GmbH (Einbeck)
• Obermann Logistik GmbH (Osterode)
• Refratechnik Cement GmbH (Göttingen)
• Renneberg – Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Unternehmensberater
• Ruhstrat Haus- und Versorgungstechnik GmbH (Göttingen)
• Sanitätshaus o|r|t GmbH (Göttingen)
• Sartorius AG (Göttingen)
• Smurfit Kappa Herzberg Solid Board GmbH (Herzberg)
• Sparkasse Göttingen
• Stadt Göttingen
• SYCOR GmbH (Göttingen)
• THIMM Group GmbH + Co. KG (Northeim)
• UMG Gastronomie GmbH (Göttingen)
• VersicherungsKontor Osterode e.Kfm.

Bild: Projektleiterin Susanne Spellerberg beim virtuellen TOPAS-Netzwerktreffen zur Rezertifizierung.©SüdniedersachsenStiftung.
Nach Presseinformation der SüdniedersachenStiftung

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung 
Event- und Citymanagement

Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Geschäftsführung 
Standortentwicklung

Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Svea Bode

Eventmanagement
Tel: 05561/ 31319-24
s.bode(at)einbeck-marketing.de

Alice Werner

Projektmanagement
Standortentwicklung

Tel.:  05561/ 31319-26
a.werner(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Projektmanagement
Kommunikation

Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de